Das jetzt schon etwas zurückliegende Kinojahr 2016 war im Ost wieder geprägt von französischen Filmerfolgen. Zum Teil hatten deren Titel einen starken Hang zum Kulinarischen. Es durfte BIRNENKUCHEN MIT LAVENDEL genossen werden, auch wenn es diesen dann zum FRÜHSTÜCK BEI MONSIEUR HENRI sicher nicht gab. Aber auch die Suche nach dem wahren Glauben und der Leichtigkeit des Seins begeisterte die Zuschauer, wenn bei der Erstellung des BRANDNEUEN TESTAMENTS ein sehr unsympathischer Zeitgenosse feststellen musste, NUR FLIEGEN IST SCHÖNER als Gott zu sein.
Aber wo viel Licht ist, bleibt Schatten nicht aus. Nachdem in den letzten Jahren einige französische Komödien große kommerzielle Erfolge im deutschen Kino feiern konnten, glauben immer mehr Filmverleiher, auf die Herausbringung eben solcher Komödien setzen zu müssen. Das bringt nicht nur sehr viele französische Filme auf deutsche Leinwände sondern auch zu viele mittelmäßige. Diese Flut an Mittelmaß hat die ungute Nebenwirkung, dass wirklich interessante Filme (selten Komödien) Gefahr laufen, nicht ausreichend wahrgenommen zu werden. Mit unserem Schwerpunkt ÜBERSEHEN rücken wir solche Titel nochmals ins Licht. Auch die DRESDNER PREMIEREN verweigern sich dem Komödien-Erfolgsrezept und sind Beleg für die Vielfalt des frankophonen Filmschaffens.
François Truffauts berühmtes Zitat „Kino heißt, schöne Frauen schöne Dinge tun lassen.“ kann Marion Cotillard mit der ihr gewidmeten Porträt Reihe diesmal für sich beanspruchen.
Lassen Sie uns die Filmkultur unserer Nachbarn wieder gemeinsam bei Wein, Käse, Baguette und Live Musik genießen, bei südfranzösischen Mai-Temperaturen auch im Kino-Garten.

Herzlich Willkommen! Soyez les bienvenus !
Ihr Programmkino Ost


● Dresdner Premieren/ Les Premières de Dresde
● Portrait Marion Cotillard/ Portrait de Marion Cotillard
● Übersehen/ Les manqués
● Kurzfilme/ Courts Métrages
● Kinderfilm/ Film pour enfants
● Sneak Previews/ première surprise



Schandauer Str. 73 | Dresden | T 0351. 310 37 82
Wir sind Mitglied von