Gemeinsam wohnt man besser

Regie: François Desagnat | Darsteller: André Dussollier, Bérengère Krief, Arnaud Ducret u.a.
Komödie | Frankreich | 2016 | FSK: 0 | 97 min

In Zeiten steigender Mieten in den Großstädten wird das Zusammenleben auch unter ökonomischen Aspekten immer mehr zu einer praktischen Notwendigkeit, und entsprechend malt die Studentin Manuela dem pensionierten Arzt Hubert das Schreckliche aus, was ihr widerfahren könnte, wenn er sie nicht als Untermieterin aufnimmt.

Dabei hat Hubert eigentlich eine Haushaltshilfe gesucht, aber den falschen Zettel vom Schwarzen Brett in der Bäckerei mitgenommen. Zunächst bleibt er hart, dann gibt er nach und schließlich kann ihn Manuela auch noch überreden, zwei weitere Mitbewohner aufzunehmen, den leicht neurotischen Anwalt Paul-Gérard, dessen Frau gerade die Scheidung eingereicht hat, und die Krankenschwester Marion, die noch nicht so recht in der Großstadt angekommen ist. Von den anfänglichen Problemen und gelegentlichem Chaos zunächst geschockt, lernt Hubert natürlich die Freuden des Zusammenlebens kennen, Rückschläge nicht ausgeschlossen.

Schandauer Str. 73 | Dresden | T 0351. 310 37 82
Wir sind Mitglied von