Das Ende ist erst der Anfang

Regie: Bouli Lanners | Darsteller: Albert Dupontel, Bouli Lanners, Suzanne Clément u.a.
Komödie/Drama | Belgien/Frankreich | 2015 | FSK: 12 | 97 min

Die belgisch-französische Landschaft so abgeritten wie in einem schäbigen Western aussehen zu lassen, das hat der belgische Schauspieler und nun auch wieder als Regisseur hinter der Kamera stehende Bouli Lanners schon in seinen vorangegangenen Filmen wie etwa „Eldorado“ (2008) großartig hinbekommen. Er selbst ist in „Das Ende ist erst der Anfang“ einer von zwei Kopfgeldjägern, die auf der Suche nach einem Handy in absurde Abenteuer geraten und unter anderem auf ein aus einer Psychiatrie ausgebrochenes Paar treffen. Obwohl Weltuntergangsstimmung herrscht, geht es insbesondere doch auch um die Liebe und Mitmenschlichkeit.

Gott spielt Billard. Unter einem traurigen, belgischen Himmel knallen die Protagonisten ineinander, querfeldein Haken schlagend, prallen ab, begegnen sich erneut oder verschwinden in den dafür vorgesehenen Löchern. Dieses faltenlos flache Land ist kein guter Platz, um sich zu verstecken. Esther und Willy haben nichts als ihre Suche, stolpern mittellos über Land, später hört man etwas von einem verloren gegangenen Kind... Gilou und Cochise verfolgen mittels eines GPS-Trackers ein verloren gegangenes Mobiltelefon, ihr Auftraggeber bezahlt sie für eine schweigsame Wiederbeschaffung... Nicht viele Worte steuert auch dieser Jesus bei, es genügt, dass er aus seinen Schusswunden blutet und im Namen der Barmherzigkeit für etwas weniger Chaos auf dem Spieltisch sorgt. Tote werden begraben, Autos erschossen und nur wenige sind auserwählt, den Pfad der Gerechten am anderen Ende des Filmes weiter beschreiten zu dürfen. Denn er ist auf beiden Seiten gesäumt mit den Freveleien der Selbstsüchtigen und der Tyrannei böser Männer. Man könnte auch sagen, hier lernt man fürs Leben; helfen Sie einer Frau, wenn sie nicht allein ihr Auto starten kann! Geben Sie einem fremden Mann unbedingt Ihre Pistole, falls er danach fragt! Und sorgen Sie sich um Irgendjemanden! Denn leben heißt nicht nur atmen.
Micha Rudolph

Schandauer Str. 73 | Dresden | T 0351. 310 37 82
Wir sind Mitglied von